Die schönsten und höchsten Schluchten Europas sind ein geschützter und noch unbeschadeter Ort, geradezu ein Königreich der Adrenalinsportarten. Die Panoramablicke sind grandios und auf einer Entdeckungsreise durch die Dörfer, die sich über dem See oder den Schluchten befinden, werden Sie aus dem Staunen nicht herauskommen. 

Die Verdonschluchten und der Sainte Croix See

Die Verdonschluchten sind ein riesiger und eindrucksvoller Gebirgszug, das Königreich der Adrenalinsportarten, ein Ort, den es in Europa nur ein Mal gibt: Panoramablick in luftiger Höhe mit kleinen versteckten Dörfern in der Ferne. Die Verdonschluchten wurden zur gleichen Zeit wie die Alpen geformt und können bis zu 700 m Tiefe erreichen. Die „Corniche Sublime“ überragt die linke Seite des Verdon und bietet mehrere atemberaubende Aussichtsplätze oberhalb des Flusses an. Der Name Verdon kommt vom französischen „vert“ (grün), das sich wiederum auf das transparente Grün seines Gewässers bezieht.

Die Dörfer des Haut Var

Die Campingplätze des Haut Var laden Sie dazu ein, die Dörfer in den Höhenlagen mit ihren mittelalterlichen Zentren und Gassen zu erkunden. Hier können Sie die typischen schattigen Dorfplätze und die schmalen Häuser in den Farben der Provence bestaunen. 
Das Dorf Aiguines, von dem Sie einen wundervollen Blick auf den See Sainte Croix haben, liegt am Eingang der Verdonschluchten. Auf dem Dorfplatz können Sie einen Kaffee in der Sonne genießen und die Schönheit der umliegenden Landschaft bestaunen, von den kalksteinfarbenen Felsen bis zum türkisfarbenen Wasser des Sees Sainte Croix. 
 Nur 20 Minuten vom See Sainte Croix entfernt liegt das Dorf Regusse, das sein kulturelles Erbe und die engen Gassen voller Charme zu bewahren wusste. Die mittelalterliche Burg und der Platz der großen Uhr laden Sie zu einem Spaziergang und einer Entdeckungsreise ein.

Der Wasserfall von Sillans

Sillans, ein kleines Dorf in den Verdonschluchten, ist für seinen Wasserfall berühmt. Ein wunderschöner Spaziergang bringt Sie aus der Stadt heraus bis zu einem 42 m hohen Wasserfall. Er liegt neben Sillans und wird von einem kleinen Fluss, dem Bresque hervorgerufen. Im Dorf selbst sind die Burg und die Kirche aus dem 17. Jahrhundert ein Highlight.